KlimaAtlas Kärnten

Klimaperiode 1971-2000

mittlere jährliche Windgeschwindigkeit (nur Punktinformation)

Einheit
km/h
Mittelwert: - km/h
Standardabweichung: - km/h
Minimum: - km/h
Maximum: - km/h

Durch die abgeschirmte Lage inmitten der Ostalpen sind die Windgeschwindigkeiten in den Becken- und Tallagen Kärntens vergleichsweise schwach ausgeprägt. So beträgt die mittlere jährliche Windgeschwindigkeit an der Station Klagenfurt-Flughafen nur 4,7 km/h und in Villach-Stadt 4,9 km/h. Mit zunehmender Seehöhe, der damit verbundenen Abnahme des Reibungsverlustes durch Bodenrauigkeit und der orografischen Abschirmung durch Gebirgszüge, nimmt die Windgeschwindigkeit stetig zu. An den windexponierten Gipfelstationen auf dem Dobratsch (2140 m) bzw. dem Hohen Sonnblick (3106 m) treten im langjährigen Mittel Windgeschwindigkeiten von 16,7 bzw. 23,4 km/h auf.

Durch Luftdruckunterschiede kommt es zu Luftbewegungen, die als Wind messbar sind. Der Wind wird durch seine vertikalen Komponenten, Heben bzw. Absinken von Luft, und seinen horizontalen Windvektor, der durch Richtung und Geschwindigkeit gekennzeichnet ist, beschrieben. Die Windgeschwindigkeit definiert den Weg, den Luft pro Zeiteinheit zurücklegt.