KlimaAtlas Kärnten

Klimaperiode 1971-2000

mittlere Schneehöhe am 15.11.

Einheit
cm
Mittelwert: 13 cm
Standardabweichung: 17 cm
Minimum: 1 cm
Maximum: 159 cm

Zu Beginn der Schneesaison herrscht ein relativ ausgeglichenes Bild der Schneehöhenverteilung vor. Sowohl in den Niederungen als auch in den Hochlagen ist noch eine vergleichsweise geringe Schneeauflage vorhanden. In den Becken und Tälern reicht die durchschnittliche Schneehöhe am 15. November von 1 cm im unteren Möll- und unteren Drautal bis 10 cm auf der Flattnitz, meist sind es 1 bis 4 cm. Auf der Kanzelhöhe (1526 m) werden im Mittel 10, auf dem Dobratsch (2140 m) 20 und auf dem Hohen Sonnblick (3106 m) schon 125 cm Schnee gemessen.

Die mittlere Schneehöhe Mitte November ist die durchschnittliche Schneehöhe an einem 15. November. Zur Berechnung der durchschnittlichen Schneehöhe werden alle 30 Tage des Beobachtungszeitraums herangezogen, auch wenn es keine Schneebedeckung gegeben hat, wobei solche Tage mit dem Wert Null in die Berechnung eingehen. Solcherart ergeben sich gegenüber dem subjektiven Empfinden und gegenüber der mittleren maximalen Schneehöhe vielfach überraschend kleine Beträge.