KlimaAtlas Kärnten

Klimaperiode 1971-2000

mittlere monatliche relative Luftfeuchtigkeit im Juli

Einheit
%
Mittelwert: 70 %
Standardabweichung: 4 %
Minimum: 66 %
Maximum: 97 %

Die Verteilung der mittleren Luftfeuchtigkeit im Juli entspricht im Wesentlichen der des Aprils. Ein räumlicher Schwankungsbereich zwischen unter 65 und über 90 Prozent drückt sich in einem Flächenmittel von 70 Prozent aus. Die Gipfelstationen auf dem Dobratsch (2140 m) und dem Hohen Sonnblick (3106 m) registrieren Julimittel von gut 80 bzw. knapp 90 Prozent relativer Luftfeuchtigkeit.

Setzt man den tatsächlichen Wasserdampfgehalt von feuchter Luft in ein prozentuales Verhältnis zur physikalisch möglichen Höchstmenge erhält man die relative Luftfeuchtigkeit. Grundsätzlich kann kalte Luft weniger Luft mit sich führen als warme Luft.