KlimaAtlas Kärnten

Klimaperiode 1971-2000

mittleres jährliches Minimum der Lufttemperatur

Einheit
°C
Mittelwert: -17,6 °C
Standardabweichung: 1,7 °C
Minimum: -28,9 °C
Maximum: -14,0 °C

In weiten Teilen Kärntens ist einmal im Jahr im langjährigen Mittel mit einer Temperatur von –18 bis –16 °C zu rechnen. Etwas abgeschwächt ist die Kälte in den Tälern des nördlichen Oberkärntens. Hingegen liegt die durchschnittliche Jahrestiefsttemperatur in den Tälern der östlichen Gurktaler Alpen sowie im Drau- und Gailtal stellenweise noch etwas tiefer. Direkt am Weißensee fällt das Thermometer regelmäßig auf –20 °C. Solche Temperaturen sind auf den Bergen erst wieder in über 2000 m Seehöhe anzutreffen. Auf dem Großglocknergipfel dürften einmal im Jahr sogar durchschnittlich –31 °C unterschritten werden.

Das mittlere jährliche Minimum der Lufttemperatur ist die tiefste Temperatur, die im langjährigen Durchschnitt einmal im Jahr auftritt. Es errechnet sich demnach als Mittelwert der 30 Jahrestiefstwerte des Untersuchungszeitraumes.