KlimaAtlas Kärnten

Klimaperiode 1971-2000

mittlere jährliche Anzahl der Sommertage

Einheit
d
Mittelwert: 18 d
Standardabweichung: 17 d
Minimum: 0 d
Maximum: 57 d

In den Tälern und Becken Kärntens werden zumeist an 30 bis 45 Tagen pro Jahr sommerliche Temperaturwerte von 25 °C oder mehr erreicht. Mehr als 45 Tage sind es in den tiefsten Lagen wie dem Klagenfurter Becken, dem unteren Lavanttal, aber auch stellenweise im Drautal. Im Rosental und auf dem Zollfeld sind sogar um die 60 Sommertage nichts Ungewöhnliches. In 1000 m Seehöhe ist es rund 15 Mal pro Jahr, in 1500 m nur noch drei Mal jährlich der Fall. Oberhalb von rund 1750 m Seehöhe sind 25 °C nicht mehr in Reichweite.

An Sommertagen erreicht die Lufttemperatur einen Tageshöchstwert von 25 °C oder mehr.